Verhalten bei Unfällen

Eines unserer Ziele ist das Ermöglichen einer sicheren Arbeitsumgebung und das Vorbeugen von Arbeitsunfällen. Trotz allem können diese nicht ausgeschlossen werden. Des Weiteren können jederzeit internistische Notfälle (z. B. Kreislaufbeschwerden, Übelkeit, Herzinfarkt, Ohnmacht) auftreten.

Für all diese Notfälle, aber auch bei Verletztungen wie Quetschung oder Schnittwunden mach auf dich aufmerksam und kontaktiere eine(n) MitarbeiterIn oder nutze den Notruf.

Uni-interner Notruf: 2111

per Mobiltelefon: +49 (0) 271 740-2111

Deutschlandweiter Notruf: 112

Über diese Notrufnummer der Zentralen Leittechnik (ZLT) können nicht nur Feuerwehr und Rettungsdienst angefordert werden, sondern es werden durch die ZLT auch die Uni-internen ErsthelferInnen, SanitäterInnen und zuständige HausmeisterInnen informiert und die Zufahrtsschranken für den Rettungsdienst geöffnet.