Fab Lab Siegen

Regeln

Es hat seinen Grund, dass von Fab Lab, also von Labor, gesprochen wird, denn es wird nicht nur mit (neuen) Technologien, sondern vor allem auch mit neuen Nutzungen und NutzerInnen experimentiert. Die wichtigste Grundregel ist also gesunder Menschenverstand - Vorsicht walten lassen, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig nachfragen und seinen Teil zu Sicherheit, Wissen und Ordnung beitragen.

Rechtlich reicht das als Rahmen natürlich noch nicht aus, daher werden die Regeln zur Nutzung und zum Zugang sowie die Details zur Versicherung und Haftung im Rahmen der geltenden Gesetzeslage in der Laborordnung behandelt. Der aktuelle Stand der Ordnung spiegelt einen längeren Prozess wieder, der kooperativ zwischen dem Fab Lab Siegen, dem Bereich Arbeitssicherheit der Universität, dem AMZ Siegen sowie Input mehrerer deutscher Fab Labs (z.B. Nürnberg) gestaltet wurde. Die Ordnung befindet sich derzeit in der Prüfungs- und Beschlussphase und wird und wird vor der offiziellen Eröffnung des Fab Lab im August veröffentlicht. Im Folgenden einige der bisher wichtigsten Eckpunkte:

Kosten

Fab Labs sind so neu, dass noch niemand das definitive Finanzierungsmodell für solche Werkstätten entwickelt hat. Teil der Aufgabe des Fab Lab Siegen aus wissenschaftlicher Sicht ist also auch, an einem solchen Modell mitzuarbeiten und in diesem Bereich zu experimentieren. Für den Anfang wird es keine regelmäßigen Kosten für Mitgliedschaften o.Ä. geben, wie dies in anderen Labs teilweise der Fall ist. Dies ist nur möglich, da wir an der Uni keine Miete und Nebenkosten bezahlen. Ebenfalls kostenlos benutzt werden kann die Grundausstattung wie z.B. das Handwerkzeug oder die Computer. Gerade bei den komplexeren Maschinen können jedoch Kosten für Verbrauchsmaterial und Abnutzung anfallen, die direkt im Labor ausgezeichnet und auch online verfügbar sein werden.

Ampelsystem

Die Benutzung der vorhandenen Geräte und Maschinen wird durch ein Ampelsystem mit zugehörigen Einweisungen geregelt, nach dem die Geräte und Maschinen auch im Labor eindeutig per Poster gekennzeichnet sind:

  • Grün: Kann nach allgemeiner Sicherheitseinweisung selbständig benutzt werden (z.B. Handwerkzeug).
  • Gelb: Kann nach erfolgter Einweisung für das Gerät selbständig benutzt werden (z.B. 3D-Drucker).
  • Rot: Kann nach erfolgter Einweisung und Absprache vor jeder Nutzung mit den Lab-KoordinatorInnen benutzt werden (z.B. CNC-Fräse).

Ohne Einweisung, also z.B. als Gast, darf im Fab Lab grundsätzlich nichts benutzt werden.

Zutritt

Zutritt zum Lab ist im Rahmen (angekündigter) Veranstaltungen möglich. Hierzu gehören regelmäßige offene Tage/Abende, Lehrveranstaltungen, Workshops, etc. In den Beschreibungen der Veranstaltungen können nähere Teilnahmebedingungen wie z.B. Voranmeldungen angegeben werden. Eigenständiger Zutritt zum Lab ist momentan nur für Uni-Angehörige möglich und hat bestimmte Voraussetzungen, die in der Laborordnung geregelt sind. Wenn möglich soll die Offenheit des Zuganges weiter ausgebaut werden. Ein Modell hierfür kann jedoch nur Schritt für Schritt entwickelt werden - über Ideen und Unterstützung hierbei würden wir uns sehr freuen.

Author image
Uni Siegen Website